Hyaluronsäure – Schutz für Deine Gelenke

Als Inhaltsstoff für Faltencremes ist sie weithin bekannt: die Hyaluronsäure. Dass sie auch die Gelenke schützen kann, wissen dagegen eher wenige Menschen. Sogar bei Arthrose wird sie zur Behandlung eingesetzt. Was also tut die Hyaluronsäure für Dich als Sportler?

Funktionen der Hyaluronsäure im Körper

HyaluronsäureHyaluronsäure ist ein zähflüssiger Stoff aus der Gruppe der Glucosaminglykane und ein wichtiger Teil der Bindegewebe. Sie verfügt über komplexe physikalische Eigenschaften, die sie im Körper zu einem vielseitigen Talent machen. So kann Hyaluronsäure sehr viel Wasser an sich gebunden speichern. Das macht Gewebe, die Hyaluronsäure enthalten, besonders druckbeständig. Der Gallertkern Deiner Bandscheiben profitiert beispielsweise von dieser Fähigkeit.

Für Deine Gelenke besonders wichtig ist die sogenannte Synovia, die Gelenkflüssigkeit. Sie besteht hauptsächlich aus der Hyaluronsäure. Dadurch kann sich die Gelenkflüssigkeit optimal an die Beanspruchung des Gelenks anpassen. Die Viskosität, also die Zähigkeit der Säure, verändert sich nämlich mit den auf das Gelenk einwirkenden Kräften. Hyluronsäure wird umso dickflüssiger, je stärker die Scherkräfte sind, die auf das Gelenk wirken. Trotz ihrer gelartigen Konsistenz haftet sie zudem gut am Gelenk und wird daher auch bei starkem Druck nicht aus dem Gelenk herausgedrückt.

Hyaluronsäure in der Ernährung und als Supplement

Sind Verschleißerscheinungen erst einmal aufgetreten, ist es schwer, sie wieder zu beheben. Wenn Du also körperlich schwer arbeitest oder regelmäßig intensiv trainierst, solltest Du Deine Gelenke schützen. Dein Körper bildet täglich selbst Hyaluronsäure. Doch nicht immer reicht diese Menge aus, um alle hyaluronsäurehaltigen Gewebe optimal zu versorgen.

Allerdings gibt es kaum Nahrungsmittel, die Hyaluronsäure enthalten und die noch Bestandteil unserer modernen Ernährung sind. Enthalten ist sie nämlich vor allem in Haut, Knochen, Knorpeln und Sehnen von Tieren. Daher kann ein Supplement sinnvoll sein.

Die Hyaluronsäure der Supplemente wird entweder synthetisch hergestellt oder aus tierischen Produkten gewonnen. Besonders Hahnenkämme sind sehr reich an dieser Substanz.

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz. Daher ist sie im Allgemeinen gut verträglich. Die Dosierungsempfehlung auf der Verpackung hilft Dir, die optimale Menge für die tägliche Supplementierung zu finden.

Hyaluronsäure-amazon

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.