Fenugreek – Potenzmittel und Heilkraut aus der Antike

Im Deutschen kennt man Fenugreek unter anderem als Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum). In der Bodybuilding- und Sportlerszene hat sich jedoch der englische Trivialname Fenugreek für diese Kleeart durchgesetzt. Schon in der Jungsteinzeit wurde der Bockshornklee kultiviert und für die Gartenkunst, medizinische und religiöse Zwecke verwandt. Noch heute wird aus ihm ein schmackhaftes Sprossengemüse gezogen. Außerdem findest ihn in zahlreichen Präparaten und einigen Gewürzen. Was genau aber macht Fenugreek vielleicht auch für Dich interessant?

Was ist Fenugreek?

Fenugreek ist eine krautige Pflanze aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler und wächst im Süden Europas, in Afrika, dem Nahen Osten, Indien, China und in Australien. Für die Herstellung Deiner Fenugreek-Supplemente sind vor allem die langen, hornfömigen Samen des Bockshornklees interessant. Schon in der Antike lobte man die Heilkräfte der Pflanze und setzte sie in verschiedenen Bereichen ein, etwa bei:

  • Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit oder Gastritis
  • Cellulitis
  • erektiler Dysfunktion
  • Bronchitis
  • Senkung der Cholesterinwerte
  • Hautproblemen
  • Feenugreek für Sportler

Für Sportler interessant ist die Wirkung des Bockshornklees auf das Immunsystem. Ein stärkeres Immunsystem bedeutet nämlich, dass Du weniger krank bist und so keine Trainingslücken hast. Außerdem soll es Ermüdungen entgegenwirken. Weiterhin soll Fenugreek eine positive Wirkung auf den Testosteronspiegel haben und Dich bei der Reduktion von überschüssigem Körperfett unterstützen. Auch auf die Trainingsleistung kann sich Fenugreek positiv auswirken. Erste Studien konnten schon verschiedene Effekte nachweisen. Endgültige Ergebnisse stehen aus wissenschaftlicher Sicht allerdings noch aus.

Einnahme und Nebenwirkungen von Fenugreek

Die Palette an Fenugreek-Supplementen ist groß und ebenso groß ist die Spannweite der Konzentration in den verschiedenen Produkten. Du solltest also immer die Einnahmeempfehlung Deines Produktes studieren – und diese auch nicht überschreiten.

Wenn Du hohe Dosen Bockshornklee zu Dir nimmst, können verschiedene Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören:

  •     Durchfall
  •     Blähungen
  •     Magenschmerzen
  •     süßlich riechender Urin

Allergiker sollten sehr vorsichtig bei der Einnahme von Fenugreek sein und im Zweifelsfall vorher ihren Arzt zu Rate ziehen, um die Gefahr allergischer Reaktionen besser einschätzen zu können.

fenugreek-amazon

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.